Facebook Twitter Youtube

Klare Kante zeigen!


BIW
BIW
BIW
BIW

Herzlich willkommen

auf dem Internetportal
des Landesverbandes
Bremen der bundesweiten
Wählervereinigung
BÜRGER IN WUT.
Wir sind die neue
politische Kraft für
Bremen und Bremerhaven
Wir machen uns für eine
bürgerlich-konservative Politik der Vernunft stark


 
 
 

Anfragen

Die Anfragen der BIW-Abgeordneten in der Bremischen Bürgerschaft ab dem 12.06.2017 (Gruppe BIW) finden sich auf der Internetseite der Gruppe BÜRGER IN WUT.

« Zurück

16.07.2014 | Innere Sicherheit

Übergriffe bei WM-Veranstaltungen im Land Bremen

Anfrage der Gruppe BÜRGER IN WUT in der Bürgerschaft (Landtag)


Wir fragen den Senat:
 

  1. In wie vielen Fällen ist es im Land Bremen während der dies jährigen Fußball-Weltmeisterschaft und den daran anschließenden Siegesfeierlichkeiten zu gewalttätigen Übergriffen auf Besucher öffentlicher Veranstaltungen anlässlich dieses sportlichen Großereignisses wie z.B. Freiluftfernsehen (Public Viewing) gekommen und wie viele Tatverdächtige konnten bislang ermittelt werden?
     
  2. Wie viele Personen sind bei solchen Übergriffen verletzt oder gar getötet worden und welcher Sachschaden ist entstanden?
     
  3. Wie viele der Tatverdächtigen haben nach den Erkenntnissen der Polizei tatsächlich oder mutmaßlich einen Migrationshintergrund, und aus welchen bisher ermittelten Motiven haben diese Personen gehandelt?


Dr. Martin Korol
und Gruppe BÜRGER IN WUT


Antwort des Senats (25.09.2014/Innensenator Ulrich Mäurer)

Senator Mäurer: Herr Präsident, meine sehr verehrten Damen und Herren! Für den Senat beantworte ich die Anfrage wie folgt:

Zu Frage 1: Anlässlich der diesjährigen Fußball Weltmeisterschaft und der anschließenden Siegesfeierlichkeiten wurden in Bremen und in Bremerhaven insgesamt drei gewalttätige Übergriffe gegen Besucher von der Polizei registriert.

Zu Frage 2: Bei den Übergriffen wurden in Bremerhaven zwei Personen verletzt und in Bremen eine Person getötet sowie mehrere Personen verletzt.

Zu Frage 3: Der Täter im Fall des Tötungsdeliktes sowie 15 der 16 festgestellten Tatverdächtigen des Vorfalls in Bremen-Nord haben einen Migrationshintergrund. Über die Motivlage können zurzeit keine Angaben gemacht werden.

Soweit die Antwort des Senats!


Videomitschnitt der Anfrage

https://www.youtube.com/watch?v=mFXNa4NqEJ0




 
 
 
 
  • BIW-TV

    BIW-Kandidat Hinrich Lührssen im buten un binnen-Wahllokal am 8. Mai 2019

    mehr mehr

 

Verteiler

Informationsverteiler der BIW

Jetzt anmelden!