Facebook Twitter Youtube

Klare Kante zeigen!


BIW
BIW
BIW
BIW

Herzlich willkommen

auf dem Internetportal
des Landesverbandes
Bremen der bundesweiten
Wählervereinigung
BÜRGER IN WUT.
Wir sind die neue
politische Kraft für
Bremen und Bremerhaven
Wir machen uns für eine
bürgerlich-konservative Politik der Vernunft stark


 
 
 

Anfragen

Die Anfragen der BIW-Abgeordneten in der Bremischen Bürgerschaft ab dem 12.06.2017 (Gruppe BIW) finden sich auf der Internetseite der Gruppe BÜRGER IN WUT.

« Zurück

29.04.2009 | Innere Sicherheit

Widerstandshandlungen gegen Polizeibeamte

Anfrage des Abgeordneten Timke in der Bürgerschaft (Landtag)


Ich frage den Senat:
 

  1. Wie häufig kam es in den ersten vier Monaten des Jahres 2009 zu Widerstandshandlungen gegen Polizeibeamte, insbesondere im Bereich der Sielwallkreuzung, der Discomeile und der Grohner Düne in Bremen sowie der „Alten Bürger“ in Bremerhaven?
     
  2. Wie viele Beamte wurden bei diesen Widerstandshandlungen verletzt und wie viele dieser verletzten Beamten waren aufgrund der Verletzungen zumindest zeitweise dienstunfähig?
     
  3. Welchem Milieu sind die an diesen Widerstandshandlungen beteiligten Personen insbesondere im Bereich der Sielwallkreuzung mehrheitlich zuzurechnen; Neonazis, linksextreme Autonome oder Hooligans?


Jan Timke
BÜRGER IN WUT


Antwort des Senats (28.05.2009/Innenressort):

Zu Frage 1: Im Zeitraum vom 1. Januar 2009 bis 30. April 2009 wurden in Bremen insgesamt 144 Widerstandshandlungen begangen, davon 18 im Bereich der Sielwallkreuzung, 25 im Bereich der Discomeile und vier im Bereich der Grohner Düne. In Bremerhaven wurden im gleichen Zeitraum 20 Widerstandshandlungen begangen, davon eine im Bereich der „Alten Bürger“.

Zu Frage 2: Bei diesen Widerstandshandlungen wurden in Bremen insgesamt 56 Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamte verletzt, von denen neun vorübergehend nicht mehr dienstfähig waren, während in Bremerhaven vier Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamte verletzt wurden, von denen ein Beamter vorübergehend dienstunfähig wurde.

Zu Frage 3: Die an diesen Widerstandshandlungen beteiligten Personen sind weder dem Neonazi-, dem linksextremen Autonomen- oder Hooliganmilieu zuzurechnen.




 
 
 
 
  • BIW-TV

    BIW-Kandidat Hinrich Lührssen im buten un binnen-Wahllokal am 8. Mai 2019

    mehr mehr

 

Verteiler

Informationsverteiler der BIW

Jetzt anmelden!