Facebook Twitter Youtube

Klare Kante zeigen!


BIW
BIW
BIW
BIW

Herzlich willkommen

auf dem Internetportal
des Landesverbandes
Bremen der bundesweiten
Wählervereinigung
BÜRGER IN WUT.
Wir sind die neue
politische Kraft für
Bremen und Bremerhaven
Wir machen uns für eine
bürgerlich-konservative Politik der Vernunft stark


 
 
 

Blog

« Zurück

14.04.2014 | Islam

Experte referiert zur Gefahr des Salafismus’

Erfolgreiche Veranstaltungen der BIW-Bürgerschaftsgruppe

Schon seit Jahren entwickelt sich Bremen immer mehr zu einem Operations- und Rückzugsgebiet für Salafisten. Etwa 10 Prozent aller in der Bundesrepublik lebenden Anhänger dieser radikalislamischen Strömung haben ihren Wohnsitz im kleinsten deutschen Bundesland. Zurzeit ermittelt die Bremer Staatsanwaltschaft gegen fünf Salafisten, die im Verdacht stehen, sich in Syrien auf der Seite von Al Kaida an Kampfhandlungen gegen die Assad-Regierung zu beteiligen. Grund genug für die Gruppe BÜRGER IN WUT in der Bremischen Bürgerschaft, sich mit dem Problem „Salafismus“ intensiv auseinanderzusetzen.

Auf Einladung der BIW-Gruppe referierte der Sozialwissenschaftler und Buchautor Dr. Thomas Tartsch am 31. März 2014 in Bremerhaven und einen Tag später in Bremen zu diesem brandaktuellen Thema. Der Publizist ist ein ausgewiesener Experte und wissenschaftlicher Berater zum Komplex Islamischer Fundamentalismus, Salafismus und Dschihadismus.

Vor jeweils gut besuchtem Haus erläuterte der aus Nordrhein-Westfalen kommende Referent zunächst zentrale Begriffe wie „Dschihad“, „Schariah“ und „Salafismus“. Anschließend gab er seinen Zuhörern interessante Einblicke in die salafistische Szene Deutschlands, wobei er auch auf die Führungsfiguren und Hintermänner einging. Beispiele für salafistische Propaganda aus dem In- und Ausland, die der Experte für das Publikum mit Hilfe eines Beamers visualisierte, untermauerten eindrucksvoll die Gefährlichkeit dieser Ideologie.

Der Referent trat aber nicht nur als „Mahner“ mit dem erhobenen Zeigefinger auf, sondern machte auf Basis eines Vier-Punkte-Programms konkrete Vorschläge, wie man der schleichenden Verbreitung salfistischen Gedankenguts in Deutschland Einhalt gebieten kann. Tartsch ließ in seinem Vortrag keinen Zweifel daran, dass sich der Salafismus in seinen extremistischen und militanten Ausprägungen gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung richtet und deshalb mit allen dem Rechtsstaat zu Gebote stehenden Mitteln bekämpft werden muss. Allerdings konstatierte Tartsch abschließend, dass derzeit aus falsch verstandener Toleranz weder Politik noch Gesellschaft bereit seien, gegen diese Form des Extremismus konsequent vorzugehen. Hoffnungen setzt der Experte deshalb in Parteien wie BÜRGER IN WUT, die den Mut haben, auch unbequeme Wahrheiten zum Islamismus in der politischen Diskussion aufzugreifen und politisches Handeln einzufordern.

Für die Parlamentsgruppe BÜRGER IN WUT waren die beiden Vorträge mit Dr. Tartsch ein voller Erfolg. Die nächste Veranstaltung der BIW-Gruppe ist bereits in Vorbereitung, diesmal zum Thema „Linksextremismus“. Der genaue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.
 



Vortrag von Dr. Tartsch in Bremen-Nord




 
 
 
 
  • BIW-TV

    BIW-Kandidat Hinrich Lührssen im buten un binnen-Wahllokal am 8. Mai 2019

    mehr mehr

 

Verteiler

Informationsverteiler der BIW

Jetzt anmelden!