Facebook Twitter Youtube

Klare Kante zeigen!


BIW
BIW
BIW
BIW

Herzlich willkommen

auf dem Internetportal
des Landesverbandes
Bremen der bundesweiten
Wählervereinigung
BÜRGER IN WUT.
Wir sind die neue
politische Kraft für
Bremen und Bremerhaven
Wir machen uns für eine
bürgerlich-konservative Politik der Vernunft stark


 
 
 

Blog

« Zurück

18.05.2015 | Staat und Demokratie

BÜRGER IN WUT gelingt Wiedereinzug in die Bürgerschaft

14 Beiratsmandate in der Stadt Bremen errungen

Trotz starker Konkurrenz und zahlreicher Querschüssen durch die linke Bremer Presse konnten sich BÜRGER IN WUT bei den diesjährigen Bürgerschafts- und Kommunalwahlen behaupten.

Schon zum dritten Mal in Folge gelang es dem BIW-Bundesvorsitzenden Jan Timke, in den Landtag von Bremen einzuziehen. Im Wahlbereich Bremerhaven konnte Timke die Fünfprozenthürde einmal mehr locker überspringen und so sein Mandat verteidigen. Und das, obwohl mit der AfD in Bremerhaven ein bundesweit bekannter Mitbewerber auf dem Stimmzettel stand. Im Wahlbereich Bremen kamen BÜRGER IN WUT trotz eines sehr engagierten Wahlkampfes der dort aktiven Mitglieder und Sympathisanten leider nur auf 2,7 Prozent. Das Ziel, mit einer Fraktion ins Landesparlament einzuziehen, um so der Phalanx der etablierten Parteien noch besser Paroli bieten zu können, wurde deshalb leider verfehlt. Angesichts der widrigen Umstände, mit denen BIW bei dieser Wahl zu kämpfen hatten - dazu gehörte auch das beharrliche Totschweigen von BÜRGER IN WUT durch den SPD-nahen „Weser-Kurier“ -, konnte mehr als ein Wiedereinzug in die Bürgerschaft wohl auch nicht erwartet werden.

Überaus erfreulich war das Abschneiden von BÜRGER IN WUT auf kommunaler Ebene. In  Bremerhaven haben drei BIW-Politiker den Sprung in die dortige Stadtverordnetenversammlung geschafft, nämlich der derzeitige Fraktionsvorsitzende Malte Grotheer, der alte und neue Bürgerschaftsabgeordnete Jan Timke und Sascha Schuster. BIW bleiben damit die viertstärkste politische Kraft in der Seestadt – hinter SPD, CDU und den Grünen, wobei die letztgenannte Partei deutlich Federn lassen musste.

Beeindruckend sind die Ergebnisse, die unsere Kandidaten bei den Wahlen zu den Bremer Stadtteilparlamenten (Beiräte) erzielten. In Blumenthal kamen wir BÜRGER IN WUT mit 18,38 Prozent hinter SPD und CDU auf Platz 3. Mit diesem Ergebnis konnten wir uns den wichtigen Fraktionsstatus sichern. Im Stadtteil Woltmershausen, wo BIW erstmalig an der Beiratswahl teilnahmen, erreichten wir aus dem Stand 12,72 Prozent der Stimmen. Auch hier werden wir zukünftig in Fraktionsstärke vertreten sein. In Gröpelingen, einem sozialen Brennpunkt der Stadt, erreichten wir 8,10 Prozent und damit ebenfalls den Fraktionsstatus. In Vegesack erzielten die BIW-Kandidaten 8,39 Prozent und behaupteten sich als viertstärkste Kraft - noch vor Linkspartei, FDP und AfD. Ebenfalls beachtlich ist unser Ergebnis in Vahr, wo wir 6,06 Prozent erreichten.
Insgesamt werden zukünftig 14 BIW-Politiker die Politik in den Bremer Stadtteilen mitbestimmen. Gegenüber der letzten Wahl bedeutet das eine Verdoppelung der Zahl unserer kommunalen Mandate in der Hansestadt!

Wir BÜRGER IN WUT werden auch in der kommenden Legislaturperiode im Landtag, in der Stadtverordnetenversammlung von Bremerhaven und in den Bremer Beiräten „klare Kante“ zeigen - so, wie wir es vor der Wahl am 10. Mai versprochen haben. Wir danken an dieser Stelle allen Wählerinnen und Wählern für das uns entgegengebrachte Vertrauen. Wir werden es nicht enttäuschen!




 
 
 
 
  • BIW-TV

    Rede "Bremen entlässt Untersuchungshäftlinge. Versagt die Justiz?"

    mehr mehr

 

Verteiler

Informationsverteiler der BIW

Jetzt anmelden!