Facebook Twitter Youtube

Klare Kante zeigen!


BIW
BIW
BIW
BIW

Herzlich willkommen

auf dem Internetportal
des Landesverbandes
Bremen der bundesweiten
Wählervereinigung
BÜRGER IN WUT.
Wir sind die neue
politische Kraft für
Bremen und Bremerhaven
Wir machen uns für eine
bürgerlich-konservative Politik der Vernunft stark


 
 
 

Blog

« Zurück

30.08.2015 | Innere Sicherheit

Gewaltexzesse: BÜRGER IN WUT verlangen Aufklärung

Bewaffnete Banden liefern sich Auseinandersetzungen

In den letzten Monaten haben gewalttätige Auseinandersetzungen rivalisierender ethnischen Familienclans in Bremen immer wieder für Schlagzeilen in der Lokalpresse gesorgt. Im April bewaffnete sich im Stadtteil Vegesack eine Gruppe mit Eisenstangen, Baseballschlägern und Messern, um Rache für einen zuvor erfolgten Angriff zu nehmen. Für das Bremer Innenressort mit Ulrich Mäurer (SPD) an der Spitze war dieser Gewaltexzess Teil des „normalen Einsatzgeschehens der Polizei“. „Der Vorfall ist jedenfalls kein Anlass, das bisherige Vorgehen zu überdenken“, so die damalige Stellungnahme aus dem Ressorts.

Im Mai und August gingen zwei verfeindete Sippen in Huchting mit Messern und Schlagwerkzeugen aufeinander los. Drei Personen erlitten Stichverletzungen. Bei anschließenden Hausdurchsuchungen wurden u.a. eine scharfe Waffe und Munition sichergestellt. Die Polizei nahm mehrere Tatverdächtige fest.

BÜRGER IN WUT wollen die Hintergründe der jüngsten Ausschreitungen in Huchting aufklären und haben das Thema deshalb auf die Tagesordnung der Innendeputation des Landtags gesetzt, die am 3. September ihre konstituierende Sitzung abhalten wird. Unser BIW-Bürgerschaftsangeordneter Jan Timke will von Innensenator Mäurer insbesondere Auskunft über die ethnische Herkunft sowie den aufenthaltsrechtlichen Status von Tätern und Opfern haben. Außerdem geht es im die Frage, ob die Tatverdächtigen bereits zu einem früheren Zeitpunkt schon einmal polizeilich in Erscheinung getreten waren  und wenn ja, welche Delikte begangen wurden. Schließlich will sich Timke über den aktuellen Stand der polizeilichen Ermittlungen erkundigen.

Für uns BÜRGER IN WUT ist klar: Der Rechtsstaat darf es nicht hinnehmen, dass kriminelle Banden bewaffnet durch Bremen ziehen, um sich Schlägereien mit verfeindeten Familienclans zu liefern. Polizei und Justiz müssen solche Vorfälle konsequent verfolgen und die Täter zur Rechenschaft ziehen.

Die eingangs zitierten Aussagen aus dem Innenressort zu den Ereignissen in Vegesack sind wenig hilfreich, weil sie die Gewaltexzesse verharmlosen. Das dürfte die Angehörigen des Milieus kaum motivieren, zukünftig die Autorität des Staates und seiner Gesetze zu respektieren.




 
 
 
 
  • BIW-TV

    Rede "Bremen entlässt Untersuchungshäftlinge. Versagt die Justiz?"

    mehr mehr

 

Verteiler

Informationsverteiler der BIW

Jetzt anmelden!