Facebook Twitter Youtube

Klare Kante zeigen!


BIW
BIW
BIW
BIW

Herzlich willkommen

auf dem Internetportal
des Landesverbandes
Bremen der bundesweiten
Wählervereinigung
BÜRGER IN WUT.
Wir sind die neue
politische Kraft für
Bremen und Bremerhaven
Wir machen uns für eine
bürgerlich-konservative Politik der Vernunft stark


 
 
 

Pressemitteilungen

Wenn Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen regelmäßig per E-Mail beziehen wollen, dann tragen Sie sich in unseren Verteiler ein.

« Zurück

14/2015 HB | 21.10.2015 | BIW intern

BIW Bremen wählen neuen Landesvorstand

Heike Boll: Ausbau der Wählervereinigung als zentrale Aufgabe

Die Wählervereinigung BÜRGER IN WUT (BIW) hat einen neuen Landes­vorstand gewählt. Drei der sieben Vorstandsposten sind mit weiblichen Mit­gliedern besetzt.

Am vergangenen Freitag hat der Landesverband Bremen der Wählerver­eini­gung BÜRGER IN WUT turnusgemäß seinen Vorstand gewählt. Neue Lan­des­vorsitzende ist die Kaufmännische Sachbearbeiterin Heike Boll (54) aus Bremen-Lesum. Zu stellvertretenden Landesvorsitzenden wurden die Wolt­mers­hausener Betriebswirtin Nina Schaardt (35) und der Bremerhavener Stadt­verordnete Sascha Schuster (44, Wulsdorf) gewählt.

Schriftführerin ist die Fachverkäuferin Anne Laue (64) aus Bremen-Neustadt. Als Beisitzer erhielten der 24jährige Student Philipp Thies aus Bremerhaven-Mitte, der Bremer Diplom-Ing. Günter Kiener (65, Vegesack) und der Vahrer Man­datsträger Andreas Sponbiel (Kaufmann) das Vertrauen der Mitglieder.

Der frühere Landesvorsitzende und Bürgerschaftsabgeordnete Jan Timke kan­­didierte nicht mehr für den Vorstand, um sich in Zukunft ganz seiner parla­men­tarischen Arbeit widmen zu können.

Das Ergebnis der Vorstandswahl kommentiert die neue Landesvorsitzende Heike Boll wie folgt: „Drei der sieben Vorstandsposten bei BIW Bremen ist jetzt mit Frauen besetzt – und das ganz ohne innerparteiliche Quotenregelung. Das zeigt einmal mehr, dass sich weiblicher Sachverstand auch ohne Besetzungszwang durchsetzt.

Nun gilt es, die Strukturen von BÜRGER IN WUT im Land weiter aus­zubauen, wobei Stadtbremen im Fokus stehen wird. Hier wollen wir unsere Aktivitäten vor allem in solchen Stadtteilen verstärken, in denen BIW noch nicht im Beirat vertreten sind. Um unseren Bekannt­heitsgrad bei den Bürgerinnen und Bürgern zu erhöhen, werden BIW in den nächsten Monaten vermehrt mit Infoständen, Veranstaltungen und Flug­blatt­aktionen an die Öffentlichkeit gehen. Unser Ziel ist es, bei der Landtagswahl 2019 auch in Bremen die Fünf­prozenthürde zu knacken.“

(Ende der Pressemitteilung)

 




Der neue Bremer Landesvorstand von BÜRGER IN WUT

 

Landesmitgliederversammlung in Bremen am 16. Oktober 2015

 

 

 




 
 
 
 
  • BIW-TV

    Rede "Stelle eines unabhängigen Polizeibeauftragten schaffen"

    mehr mehr

 

Verteiler

Informationsverteiler der BIW

Jetzt anmelden!